Ergebnisse

Argentus baut kaufmännische Immobilienberatung aus

19.02.2019
Dr. Konrad Jerusalem
Dr. Konrad Jerusalem k.jerusalem@argentus-re.com

  • Sandra Zengerling neue Partnerin in der Geschäftsführung bei Argentus
Argentus, der führende deutsche Betriebskostenmanager, erweitert sein Dienstleistungsangebot. „Unser Ziel ist die Performance-Steigerung von Immobilien durch die nachhaltige Optimierung des Betriebs. Bislang lag unser Schwerpunkt eher im Energiemanagement und im technischen Bereich. Mit Sandra Zengerling erweitern wir unser Angebot im kaufmännischen Segment“, erklärt Dr. Konrad Jerusalem, Geschäftsführer von Argentus. Sandra Zengerling ist mit sofortiger Wirkung neue Geschäftsführerin und verantwortet den Bereich der kaufmännischen Immobilienberatung. Frau Zengerling ergänzt die Geschäftsführung um Dr. Konrad Jerusalem und Simon Szpyrka. „Künftig decken wir die gesamte Bewirtschaftungskette ab. Davon profitieren vom Start bis zum Exit Projektentwickler, Asset-Manager, Bestandshalter und Property-Manager“, sagt Jerusalem. „Betriebskosten sollten schon in der Projektentwicklung berücksichtigt werden. In der Planung und Entwicklung liegt der Fokus oft weniger auf dem nachhaltigen und ökonomischen Gebäudebetrieb. Hierbei werden Chancen vergeben“, erklärt Sandra Zengerling. „Auch beim Erwerb einer Immobilie kommt oftmals nach der ersten Betriebskostenabrechnung das böse Erwachen, da beim Ankauf die Bewirtschaftungskosten nicht ausreichend auf Umlagefähigkeit geprüft wurden“, ergänzt Zengerling. Sandra Zengerling war über viele Jahre in der Projektentwicklung, im Asset-Management sowie in der Immobilienakquisition tätig. Sie verfügt auf nationaler und internationaler Ebene über 27 Jahre Erfahrung und war zuletzt Deputy CEO bei BNP Paribas Real Estate Property Management France in Paris und davor seit 2013 Geschäftsführerin bei BNP Paribas Real Estate Property Management in Deutschland. Zuvor war sie Geschäftsführerin bei Imoplan. Argentus erweitert sein Beratungsangebot insbesondere um den Themenbereich der Due-Diligence-Prüfung von Betriebskosten, der Ausschreibungen von Leistungen des Property-Managements, dem Aufsetzen einer rechtssicheren Betriebskostenabrechnung, der Erstellung von Bewirtschaftungsaudits sowie der Beratung zum effizienten Gebäudebetrieb während der Planungs- und Bauphase einer Immobilie. Das Unternehmen verfügt bereits über einen erfolgreichen Track Record in der Facility-Management-Beratung und übernimmt dabei unter anderem die Strukturierung des Facility-Managements, die FM-Ausschreibung für Immobilienobjekte und -portfolios, Vertragsoptimierung sowie Analysen der Verbrauchszählerinfrastruktur. Zu den Kunden zählen unter anderem Immobilienunternehmen wie Aurelis, Art Invest, BEOS, Hamborner REIT, LaSalle Investment, und Principal.