Einblicke

Im Gespräch mit Alexander Schäfer
— Büro Düsseldorf

01.10.2020
Consultant Nachhaltigkeitsmanagement, Digitalisierung und Energiemanagement

Alexander Schäfer ist Wirtschaftsingenieur und seit 2019 bei Argentus. Er macht Nachhaltigkeit messbar – sowohl für Einzelimmobilien als auch für ganze Portfolios.

Wo warst Du vor Argentus?

Ich war bei einem kleineren Energieversorger. Dort durfte ich konzeptionell viel voranbringen. Vor allem habe ich das Portfoliomanagement beim Strom- und Gaseinkauf weiterentwickelt und außerdem das Geschäftsfeld Messdienstleistungen aufgebaut. Dabei haben wir in der Preisgestaltung mit den bekannten großen Messdiensten konkurriert, die immense Stückzahlen an Zählern erwerben und entsprechende Mengenvorteile haben. Aber wir konnten im Wettbewerb bestehen und ein gutes Wachstum vorweisen. Ich war drei Jahre lang dort.

Was davon kannst Du heute bei Argentus am besten einbringen?

Ich berate meine Kunden beim Nachhaltigkeitsmanagement. Das ist wieder konzeptionell: Welche Reportings und Standards sind für die individuellen Anforderungen die geeignetsten? Welche Gebäudetechnik ist in den Immobilien vorhanden? Welche Informationen zu den liegenschaftsspezifischen Verbrauchsdaten liegen schon vor? Wir möchten für den Kunden einen durchgehenden Datenfluss aufbauen, der dann ein entsprechendes Nachhaltigkeitsreporting ermöglicht. Das Reporting soll nicht nur den Status quo zeigen, sondern darüber hinaus sichtbar machen, an welcher Stelle man beispielsweise die CO2-Intensität auf Liegenschaftsebene verbessern kann. Wir begleiten generell auch die Umsetzung konkreter Maßnahmen.

Worin liegt Deine persönliche Herausforderung?

Es gibt unterschiedliche Reporting- und Ratingstandards für die Nachhaltigkeit, und unsere Kunden sind auch sehr unterschiedlich. Dadurch sind immer individuelle Schritte erforderlich, um ein passendes Nachhaltigkeitsmanagement aufzubauen. Das macht es spannend, aber eben auch herausfordernd. Gerade dann, wenn man Nachhaltigkeit von allen Seiten betrachten möchte und beispielsweise in einem umfassenden ESG-Reporting zusammenführt.

Argentus-Köpfe
Alexander Schäfer
Ich will arbeiten, wo … … man Mut für Neues hat.
Es freut mich, wenn … … unsere Kunden das Thema Nachhaltigkeit aktiv angehen.
Meine Kollegen in einem Wort: Mitreißend!
Mein Büroalptraum wäre: Nicht-digitale Aktenführung. Papierberge!
Großraum- oder lieber Einzelbüro? Weder noch. Für mich gerne ein Zweierbüro.
Nie würde ich … … aufhören wollen zu lernen.