Einblicke

Im Gespräch mit Patrick Nagel
— Büro Frankfurt

08.04.2020
Consultant Kaufmännisches Energiemanagement

Patrick Nagel ist Energiewirtschaftler und seit November 2015 bei Argentus. Er bringt Immobilieneigentümer und Energieunternehmen zusammen – er sorgt für neue Strom- und Gasverträge.

Du arbeitest an Einsparungen für Deine Kunden – monetär oder auch bei den Emissionen?

Im ersten Schritt realisieren wir meist nur eine rein wirtschaftliche Einsparung. Im zweiten Schritt kann dann aber die „Vergrünung“ erfolgen, beispielsweise über CO2-Zertifikate. Der finanzielle Mehraufwand beispielsweise beim Ököstrombezug liegt in der Regel nur bei rund einem Prozent der Versorgungskosten und wir berücksichtigen diese Option von Anfang an bei jeder Ausschreibung. Auch bei der Gasversorgung der betreuten Liegenschaften planen wir eine spätere CO2-Neutralität ein. Inzwischen wählen die Eigentümer oder Verwalter bei uns schon regelmäßig diese Option und es werden erfreulicherweise immer mehr.

Was ist Dir wichtig im Daily Business?

Eine gewisse Effizienz ist sicher wichtig in der allgemeinen Unternehmensphilosophie. Dass man nicht den ganzen Tag in Besprechungen oder mit internen Reports beschäftigt ist. In vielen Unternehmen ist das aber leider der Fall. Bei uns wird viel mehr auf der direkten Ebene abgestimmt und geholfen. Dafür ist dann auch jeder Kollege mehr in der Verantwortung und hat sein persönliches Fachgebiet.

Direkte Hilfe heißt …

… dass wir füreinander da sind. Wir haben bei uns im Unternehmen das Prinzip der „offenen Tür“. Wenn die Tür offensteht, kann jeder angesprochen werden und unterstützt seine Kollegen. Dies gilt von der Geschäftsführung bis zum Werkstudenten. Bei Fragen ist jeder für den anderen da und unterstützt diesen nach Kräften.

Argentus-Köpfe
Patrick Nagel
Besonders bei uns … Wir schaffen mehr Nachhaltigkeit.
Was mich bewegt … Wenn ich selbst etwas bewegen kann.
Spaß macht … Verantwortung zu haben.
Wo ich nicht arbeiten könnte … Wo mich interne Termine bremsen.
Im Studium nicht so meins … Technische Fächer wie Thermodynamik.
Was wäre ein No-Go im Job? Fehlendes Teamwork.