Newsroom

„Gute Mischung aus Empathie und erforderlichem Nachhaken”

04.10.2021
Sandra Zengerling s.zengerling@argentus-re.com
Die börsennotierte IMMOFINANZ ist Eigentümerin von rund 210 Immobilien mit einem Buchwert von mehr als 5 Milliarden Euro. Der Schwerpunkt liegt auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Slowakei und der Adriatic Region. Wir sprachen mit Julia Siegers, Geschäftsführerin der IMMOFINANZ Deutschland, über die Vergabe- und Auswahlverfahren geeigneter Property Manager – genau wie über den Faktor Empathie. Julia Siegers
Julia Siegers
Geschäftsführerin, IMMOFINANZ Deutschland
Frau Siegers, warum wurde Argentus und nicht eigenes Personal mit Ihrer jüngsten PM-Ausschreibung beauftragt? Für wichtige Aufgaben macht es oft Sinn einen Spezialisten hinzuzuziehen, denn oftmals fehlt die Zeit im Tagesgeschäft und andererseits bringt ein externer Blick auf bestehende Prozesse und Strukturen oft Verbesserungen mit sich. Damit sich unsere Mitarbeiter voll und ganz auf das Kerngeschäft und unsere Mieter konzentrieren konnten, haben wir uns an Argentus gewandt. Es war uns wichtig, dass der Vergabeprozess der Ausschreibung detailliert begründet und dokumentiert wird. Ein großes Thema war dabei die Vergleichbarkeit und die mangelnde Preistransparenz im Property Management. Argentus hat es geschafft die Anbieter vergleichbar und transparent darzustellen. Zusätzlich war Argentus auch sehr hilfreich dabei unsere Standardverträge und Leistungsverzeichnisse zu hinterfragen und an unser neues Produkt „myhive“ anzupassen. Dies war die Voraussetzung dafür, dass die Angebote der Property Manager schließlich genau auf uns zugeschnitten waren. Uns kamen der externe Blickwinkel von Argentus und auch deren Kenntnisse über Arbeitsweisen und Kalkulationen der Property Manager zugute. Die Zusammenarbeit war sowohl fachlich als auch menschlich sehr angenehm. Trotz der detailreichen Aufgaben hat Argentus den Prozess stetig vorangetrieben. Die Projekte bei Argentus werden immer von einem Managing Partner gesteuert und man spürt die jahrelange Erfahrung. Argentus kennt die Herausforderungen und auch mögliche Reibungspunkte im Property Management sehr gut. Die gute Vorarbeit hat letztendlich auch unseren Onboarding-Prozess erleichtert. Inwiefern hilft die Moderation dem Onboarding? Argentus hat den Bietern im Bewerbungsprozess durchaus unbequeme Fragen gestellt und die Interviews professionell geleitet. Dabei wurde sichergestellt, dass die Ansprechpartner der Bieter optimal zu unserer Vision und unseren Immobilienkonzepten passen. Zudem hat Argentus darauf gedrängt, dass die Bieter uns in allen drei Disziplinen des Property Managements, also kaufmännisch, technisch und buchhalterisch, feste Ansprechpartner vorstellen. Die Moderation von Argentus war eine gute Mischung aus Empathie und erforderlichem Nachhaken. So wurde eine gute Grundlage für das Onboarding und für unsere Zusammenarbeit mit dem neuen Property Manager geschaffen. Welche besonderen Anforderungen hatten Sie denn? Unsere Marke „myhive“ steht für Top-Büros mit attraktiven Arbeitsplätzen, tollen Services und Gästebetreuung, vielseitiger Infrastruktur und einer lebendigen Community. Übers Portfolio betrachtet hat sich der Vermietungsgrad deutlich erhöht. Unsere Weiterentwicklung in Sachen Flexibilität beinhaltet nun mehrere Produkte, die für Unternehmen jeder Größe passen. Egal ob individuell gestalteter Büroraum mit eigenem Zugang, eine eigene Büroeinheit oder nur ein Einzelarbeitsplatz in einem shared office – alles ist möglich und das auch noch eingebettet in eine lebendige Büroinfrastruktur. Je nach Bedarf können unsere Mieter kleinere Büros kurzfristig ergänzen oder wieder abgeben. Der neue Property Manager sollte auch gezielt für unser myhive Bürokonzept eingesetzt werden. Argentus hat aufgrund ihrer sehr guten Marktkenntnis zusätzliche Unternehmen für die Longlist vorgeschlagen, die sowohl eine Büro- als auch Hotelexpertise mitbringen. Ein besonderer Punkt war beispielsweise das Servicepersonal am Welcome Desk – dieses liegt eigentlich nicht im Aufgabenbereich eines klassischen Property Managements. All diese Aspekte sorgten für eine hervorragende und angenehme gemeinsame Zusammenarbeit mit Argentus. Vielen Dank!